Die Ausbildung zum Heilpraktiker

 

3 Jahre Ausbildung (3 Tage / Woche)

  • Hinführung zur amtsärztlichen Überprüfung
  • Erwerb aller erforderlichen schulmedizinischen Kenntnisse
  • Theoretischer und praktischer Unterricht in den grundlegenden naturheilkundlichen Diagnose- und Therapieverfahren
  • Optional individuelle Lernbegleitung / individuelles Prüfungscoaching
  • Im dritten Jahr Praxis im schuleigenen Ambulatorium (in Gruppen, unter Aufsicht eines erfahrenen Heilpraktikers)
  • Intensive Prüfungsvorbereitung (1/2 Jahr vor der Amtsarztüberprüfung)
  • Teilnahme an Wochenend-Weiterbildungskursen des FDH schon möglich (zu Schülerkonditionen)

 

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossene Schulausbildung
  • Mindestalter 22 Jahre
  • Ärztliches Attest
  • Persönliches Aufnahmegespräch
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Krankenversicherungsnachweis
  • Interesse an Naturheilkunde


Geeignet für:

  • Kontaktfreudige, aufgeschlossene Menschen mit Liebe zur Naturheilkunde
  • Menschen, die sich beruflich neu orientieren wollen
  • alle, die eher vormittags Zeit zum Lernen haben (z.B. schulpflichtige Kinder haben)

 

Angestrebt wird eine Ausbildung zum Heilpraktiker -
nicht zum Eilpraktiker.

Diese drei Jahre Ausbildung vermitteln erst das optimale Wissen und Können für die Ausübung des Heilpraktikerberufes in großer Verantwortlichkeit.
3 Jahre entsprechen ca. 2100 Unterrichtsstunden, incl. Selbststudium.
Damit orientieren wir uns an den Empfehlungen der deutschen Heilpraktikerverbände (DDH).


Irisdiagnose
Fußreflexzonenmassage-TherapieTaping
Patient werden
im Ambulatorium
der Dresdner Heilpraktikerschule mehr

Ihre Ansprechpartnerin

Marianne Ickert

Tel. (0351) 65 88 930
Fax (0351) 65 88 931

E-Mail senden
Home | Links | Datenschutz | Impressum | Sitemap |