Naturheilkunde in anderen Berufen

 

In der Regel wird ein ausgebildeter Heilpraktiker selbstständig in eigener Praxis arbeiten und Patienten behandeln. Doch kann diese Ausbildung auch als Ergänzung und Bereicherung für andere Berufsgruppen angesehen werden. Auch für Ärzte, Zahnärzte und Apotheker ist es interessant, einen Heilpraktiker im Angestelltenverhältnis zu beschäftigen, um individuellere Angebote unterbreiten zu können.

Für Physiotherapeuten, Krankenschwestern und -pfleger, Altenpfleger, Kindergärtnerinnen und Ernährungsberater ist die zusätzliche Ausbildung als Heilpraktiker eine Möglichkeit, besser beurteilen und helfen zu können und somit auch eine größere Kompetenz zu besitzen.

Somit ist Naturheilkunde in folgenden Berufsgruppen als Ergänzung von Vorteil:

  • Ärzte /innnen
  • Zahnärzte /innen
  • Apotheker /innen
  • Physiotherapeuten /innen 
  • Krankenschwestern /-pfleger 
  • Altenpfleger /innen
  • Kindergärtner /innen
  • Ernährungsberater /innen
Heilpraktikerschule

Ihre Ansprechpartnerin

Marianne Ickert

Tel. (0351) 65 88 930
Fax (0351) 65 88 931

E-Mail senden
NEU : Berufsbegleitende Seminare
  • Homöopathie (Grundausbildung)
  • Homöopathie (Weiterbildung)
  • Augendiagnose (Grundlagen)
  • Einjährige Akupunkturausbildung 
    mehr
    Home | Datenschutz | Impressum | Sitemap |